Ohayô

Filed under: film — wortkarg at 8:48 pm on Freitag, September 15, 2006

Vom Tratschen, Pupsen und der Liebe

OhayôDer wohl amüsanteste Film von Yasujiro Ozu den ich bisher gesehen habe.

Hier wird derart leichtfüßig gepupst und -tratscht, dass sich die Bildröhre biegt.

In heiter ausgelassenem Ton zeigt Ozu was passieren kann, wenn ein Teil der hierarchisch angelegten japanischen Gesellschaftsstruktur nicht mehr funktionieren will. Das der Auslöser hierbei ein aus dem Westen herübergeschwappter Fernseher ist – köstlich.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>