Mongolisches Ping Pong

Filed under: film — wortkarg at 12:25 pm on Montag, Juli 24, 2006

Junges Chinesisches Kino

Mongolisches Ping PongDie Insignien westlicher Moderne sind dabei merklich ins Alltagsgeschehen des mongolischen Nomadentums einzusickern. Dabei überlässt es der Regisseur dem Zuschauer über diesen Umstand eine Wertung abzugeben. Hierzu passend der Kommentar unseres kleinen Helden, der auf die Feststellung, dass ihn nach der jüngsten Eskapade zu Hause wohl eine Tracht Prügel erwarte, trocken erwidert:”Wenn die Strafe kommt, dann kommt sie. Da kann ich auch nichts machen.”

Dabei bettet Hao Ning das Geschehen in überwältigende Bildkompositionen, welche die Weiten der mongolischen Steppe spürbar werden lassen. Berauschend, das!

Die DVD ist unter folgendem Link bei Amazon zu beziehen:

Mongolian Ping Pong

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>